Besuch der Unterrichtsministerin

Graz-Tag der 4. Klassen

Am 26. Juni machten sich die beiden vierten Klassen mit dem Zug auf nach Graz um einige Sehenswürdigkeiten in der Landeshauptstadt zu erkunden.

 

Nach Zugfahrt und unserer ersten aufregenden Straßenbahnfahrt kamen wir am Hauptplatz an, wo wir uns auf Grund der Hitze gleich einmal ein Eis gönnten, welches wir genussvoll beim Erzherzog-Johann-Brunnen verspeisten.

 

Mit unserem Fremdenführer, Herrn Macek spazierten wir vom Schloßbergplatz und dem ältesten Haus in Graz über die Murinsel und das Kunsthaus zur Hauptbrücke und weiter in die Herrengasse. Dort besichtigten wir das Landhaus und den wunderschönen Innenhof - über die Sporgasse schlenderten wir vorbei an herrrlichen Geschäften zum Glöckl-Bräu wo wir unser Mittagessen einnahmen.

 

Nach dieser Stärkung wanderten wir auf den Schloßberg.

Im Schatten entspannten wir uns ein bisschen bis wir im Glockenturm die Lisl und das Verließ für Schwerverbrecher der früheren Zeiten anschauen konnten.

Im Uhrturm bestaunten wir ein 320 Jahre altes Uhrwerk, das uns sehr beeindruckte.

 

Müde von den vielen tollen Eindrücke und dem wunderschönen aber heißen Wetter machten wir uns auf den Heimweg.

Es war ein spannender Tag, der uns die Schönheit unserer Landeshauptstadt näher brachte.

 

(Johanna Wener, BEd - 4b)

LANDESSIEGER beim Pinguin-Cup :-)

Am 25. Juni reiste Fr. Verena Pessl mit einigen exzellenten Schwimmerinnen und Schwimmern nach Hartberg. Dort  fand  das Landesfinale des Pinguin-Cups statt.

Nachdem sich unsere Schule mit einer gemischten Staffel von Kindern aus der zweiten, dritten und vierten Klasse bereits den Bezirkssieg Anfang Juni in Leoben geholt hat rechneten wir uns bereits gute Chancen aus.

 

Durch ihre überragenden Leistungen, ihr Können und hartes Training holten sich Heidi, Vivien, Zoe, Leo, Dylan, Lukas und Maxi schlussendlich den Landessieg und brachten einen riesigen Pokal sowie ein Pinguin-Maskottchen nach Hause!

 

Wir sind WAHNSINNIG stolz auf euch!!!

GRATULATION!

 

Aquathon 2014

Auf den Spuren von Peter Rosegger - 4b

Am 13. Juni machte sich die 4.b Klasse in die Waldheimat am Alpl und nach Krieglach auf, um die Spuren des berühmten Heimatdichters Peter Rosegger zu entdecken.

 

In Alpl angekommen wanderten wir gemütlich über den Kinder-Erlebnis-Weg zum Kluppeneggerhof, dem Geburtshaus des bedeutenden Steirers.

Während einer Führung konnten wir die Rauchkuchl, die Stube mit dem Kachelofen und der Wiege von Rosegger bestaunen - auch die Stallungen des ehemaligen Bauernhofs beeindruckten uns sehr.

Nach einer gemütlichen Jause in der Umgebung des Hofes machten wir uns auf den Rückweg und fuhren nach Krieglach.

 

Das von Peter Rosegger erbaute Landhaus, in dem er viele seiner Sommer verlebte und in dem unzählige Werke entstanden, war unser Ziel. Das erste Stockwerk, das nach seinem Tod im Juni 1918 im originalen Zustand belassen wurde bot uns tiefe Einblicke in das Leben und Arbeiten des Dichters.

Es war ein wirklich toller Tag, der uns allen sehr gefallen hat.

Für die Kinder war es ein Erlebnis ihr erlerntes Wissen über die Vergangenheit mit eigenen Augen bestaunen zu können.

 

(Johanna Wener, BEd - 4b)

Besuch im Naturschutzzentrum Weitental 2a, 2b

Schnuppertag der Schulanfänger - 4.4.2014

Am Freitag, dem 4. April hatten die künftigen "Tafelklassler" die Möglichkeiten unser Schulhaus, ihr zukünftiges Klassenzimmer und ihre Lehrerin kennzulernen.

Die 4. Klassen übernahmen die wichtige Aufgabe der "Patentanten" und "Patenonkel" und griffen den Kleineren wo notwendig helfend unter die Armen.

In den Klassen wurden vorgelesen, gebastelt und vor allem die neue Umgebung erkundet. Es war ein spannender Tag für Kinder und Leherinnen - und viele warten nun schon gespannt auf den Herbst!

Lese-Freitag zum Andersentag 2014

Anlässlich des Gedenktages von Hans Christian Andersen veranstalteten wir am 4. April einen Lese-Freitag für alle Klasse.

An verschiedenen Stationen konnten sich die einzelnen Klassen ganz dem Thema lesen widmen.

Fr. Pacher gestaltete einen Lesebaum mit dem Kindern. Tolle Sprüche, tiefsinnige Gedichte und entspannte Musik wurde den Kindern geboten.

Auch ein Lesehund besuchte uns, der den Schülerinnen und Schülern zeigte, dass es, um klug zu werden, viele gelesene Seiten braucht.

Am Benefiz-Bücher-Tisch der Kinder-Krebs-Hilfe fanden sich viele Kinder spannende neue Lektüren und in der Ludothek warteten verschiedenste Spiele darauf ausprobiert zu werden.

Ein wunderschöner Tag, ganz im Zeichen unseres Jahresthemas :-)

Monatlicher Lesetreff

Für unser Jahres-Lese-Projekt "Lesend auf dem Pilgerweg" sammeln alle Kinder in ihrem persönlichen Lesepass alle Seiten, die sie lesen oder vorgelesen bekommen. Am Beginn jeden Monats treffen sich alle Klassen der Schule gemeinsam und geben ihre gelesenen Seiten bekannt - diese werden dann in Kilometer "umgewandelt" - eine gelesene Seite ergibt einen Meter. 

So erlesen wir uns die Strecke zu unserer Abschlussreise nach Neumarkt und St. Lambrecht und sind motiviert so viele Kilometer wie nur möglich gemeinsam zu erlesen.

Tag der Naturwissenschaften 2014

Am 12. Februar fand der erste Tag der Naturwissenschaften statt. 

Ein klassenübergreifendes Projekt, das Kinder ihren Interessen entsprechend, die Möglichkeit gab sich als kleine Forscher zu betätigen.

Jeweils zwei Lehrerinnen boten eine Thematik an - die Kinder wurden ihrem Vorwissen und Können gemäß in Grundstufe 1 und 2 unterteilt und konnten rund um die Themen Strom, Wasser, Luft, Farben und vieles mehr ihre Kenntnisse erweitern und festigen.

Es war ein erfolgreicher Vormittag - wir alle freuen uns auf eine Wiederholung!

Klassenübergreifendes Forschen - 2a und 4b Februar: Elektrizität und Strom

Monatlicher Treffpunkt: Forschervormittag der 2a und 4b Klasse - diesmal zum Thema Strom und Elektritzität.

Die Kinder der beiden Klassen bildeten gemischte Teams, lasen und arbeiteten sich zuerst zum Thema ein und starteten dann in einen praxisorientierten Stationenbetrieb. 
Vom Zusammenschließen eines einfachens Stromkreises, dem Einbauen eines Schalters bis zur Installation eines eigenen Radios und dem Abheben eines Propellers ... alles wurde ausprobiert und gelang mit ein bisschen Unterstützung auch.

Ein erfolgreicher, lehrreicher und spannender Vormittag - wir freuen uns auf den nächsten 

Besuch des Tages der offenen Tür: NMS Leoben-Stadt

Am Freitag, den 17.01. besuchten die 4. Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Sabrina Glettler und Johanna Wener die Neue Mittelschule Leoben-Stadt.

Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit verschiedene Schulstunden mit ihren vielleicht zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern zu erleben. Es gab die Möglichkeiten Floorball zu spielen, wir stärkten unser Selbstbewusstsein bei der "Energiedusche" und sahen Schülerinnen im Physiksaal Feuer speien. 
Eine sehr gelungene Veranstaltung die Kindern und Lehrerinnen gut gefiel und vielleicht für manchen eine weitere Entscheidungshilfe für den zukünftigen Schulbesuch bot.

Klassenübergreifendes Forschen - 2a und 4b Jänner: Oberflächenspannung von Wasser

Im Jänner trafen sich die Kinder der 2a und der 4b Klasse mit ihren Lehrerinnen Verena Peßl und Johanna Wener im Forscherraum um gemeinsam Experimente zur Oberflächenspannung von Wasser durchzuführen.

Je ein Kind der 2. und der 4. Klasse bildeten ein Team und machten gemeinsam laut Anleitung und mit Unterstützung der Lehrerinnen zwei Versuche.

Die Schülerinnen und Schüler ergänzten sich sehr gut und waren mit voller Begeisterung beim Experimentieren .... wir setzten dem Wasserbecher einen Gupf auf und liesen frisch gemahlenen Pfeffer über die Wasseroberfläche tanzen :-)

Ein toller Vormittag, den wir mit anderen Versuchen sehr bald wiederholen werden!

Schulweihnachtsfeier 2013

Am 19. Dezember luden die Schülerinnen und Schüler der VS Göß zu einer vorweihnachtlichen Feier ein.

Begrüßt wurden unsere zahlreichen Gäste mit einem Instrumentalstück unserer Musikkinder.

Alle Klassen hatten tolle Tänze, Krippenspiele, Lieder und Aufführungen inszeniert.

Besonders stolz sind wir auf einige mutige Kinder die ein Solostück mit ihren Instrumenten (Trompete, Geige, Harmonika) vortrugen.

Es war eine schöne besinnliche Feier und ein toller Start in die Ferien!

Schulinterne Lehrerinnenfortbildung (SCHILF): Forschendes Lernen

Um den Schwerpunkt „Naturwissenschaften“ unserer Schule besser in die tägliche Unterrichtsarbeit implementieren zu können, wurde für alle Lehrerinnen der Schule eine Weiterbildung organisiert.

Zwei Mitarbeiterin des Science Center Netzwerk besuchten unsere Schule und gaben Anleitungen und Hilfestellungen wie Versuche im Unterricht durchgeführt werden können. Alle Lehrerinnen probierten mit Begeisterung und Freude an verschiedenen Stationen und konnten so neue Erkenntnisse gewinnen, die sie in den folgenden Unterrichtswochen an die Schülerinnen und Schüler weitergeben werden.

Fahrradtraining der 4.b Klasse

Anfang Oktober wurde am Schulgelände für die 4. Klassen ein Radfahrtraining organisiert. Die Schülerinnen und Schüler wurden in Kleingruppen eingeteilt und hatten die Möglichkeit erste Übungen für die freiwillige Radfahrprüfung im Frühjahr zu festigen.

Erzberg - 4.a und 4.b Klasse (September 2013)

Am 26. September besuchten die 4. Klassen gemeinsam den Erzberg.

Zeitig in der Früh starteten die Kinder mit ihren Klassenlehrerin und Fr. Schönlechner nach Eisenerz. Am Programm stand eine Hauly-Fahrt, eine Erkundung des Kaiser-Franz-Stollen mit dem ehemaligen Mannschaftszug „Katl“ sowie eine spannende Führung durch das Innere des Erzberges.

Der Höhepunkt des Tages war die Beobachtung einer Live-Sprengung. Die Kinder konnten miterleben, wie 20.000 Tonnen Gestein aus dem Berg gesprengt wurden.
Die Begeisterung war grenzenlos!

Luft ist nicht nichts

Kinder der 2. b Klasse erforschen die Luft.

Bildquelle:http://ideenreise.blogspot.co.at/2016/03/englischplakat-varianten.html